Titel 01. Speak To Me (Mason)       Breathe (Waters, Gilmour, Wright) - 3:57 min 02. On The Run (Gilmour, Waters) - 3:31 min 03. Time (Mason, Waters, Wright, Gilmour)       Breathe Reprise. (Waters, Gilmour, Wright) - 7:05 min 04. The Great Gig In The Sky (Wright) - 4:47 min 05. Money (Waters) - 6:23 min 06. Us And Them (Waters, Wright) - 7:48 min 07. Any Colour You Like (Gilmour, Mason, Right) - 3:25 min 08. Brain Damage (Waters) - 3:50 min 09. Eclipse (Waters) - 2:06 min

The Dark Side Of The Moon ist ein Konzeptalbum und das erfolgreichste Album von Pink Floyd.

Nach dem Erscheinen des Albums wurde es jahrelang in den internationalen Hitparaden aufgelistet.

Mit bis zum Jahr 2008 über 50 Millionen verkauften Tonträgern wird es heute häufig als das

zweitmeistverkaufte Album nach Michael Jacksons Thriller ausgewiesen. Noch heute werden jedes Jahr

mehrere hunderttausend Exemplare verkauft.

 Es wurde in den Londoner Abbey Road Studios von Juni 1972 bis Januar 1973 aufgenommen.

                                                                                  Neben den Gruppenmitgliedern wirkten als Musiker mit:

                                                                                  Dick Parry (Saxophon auf Money und Us And Them),                                                                                   Clare Torry (Gesang auf The Great Gig In The Sky),                                                                                   Doris Troy, Leslie Duncan (Backing Vocals).                                                                                   Außerdem sind kurze Fragmente aus Interviews enthalten,                                                                                   die Roger Waters mit zufällig im Studio anwesenden                                                                                   Personen geführt hat,
The Dark Side of the Moon                                                                     PINK FLOYD - The Great Gig in the Sky
David Gilmour - Gitarre, Gesang Nick Mason - Schlagzeug, Percussion Roger Waters - Bass, Gesang Richard Wright - Keyboard, Gesang Produktion Pink Floyd Studio Abbey Road Studios - Juni 1972 bis Januar 1973 Veröffentlicht: 24.03.1973
MEINE SAMMLUNG
The Dark Side of the Moon The Dark Side of the Moon
The Dark Side of the Moon
Beilage - Poster
                                                                                  insbesondere Studiomitarbeiter und Mitglieder der Gruppe Wings. Auch Paul McCartney wurde interviewt, seine Beiträge                                                                                   wurden allerdings nicht verwendet. Das Werk schließt mit einem Satz des damaligen Pförtners der Abbey Road Studios,                                                                                   Jerry Driscoll, der zum Thema befragt sagte: “There is no dark side in the moon, really; matter of fact it’s all dark“. Sein                                                                                   darauffolgender Satz “The only thing that makes it look light is the sun“ wurde auf dem Album nicht verwendet.                                                                                   Das Album markiert in musikalischer Hinsicht die Entwicklung der Band zu einer immer professioneller werdenden                                                                                   Produktionsweise. Die Musik ist gemessen an früheren Pink-Floyd-Alben recht kommerziell. Für damalige Verhältnisse                                                                                   modische Pop-Elemente wurden in den Sound des Albums mit einbezogen, insbesondere Synthesizer, die bei der Band                                                                                   erstmals auf breiter Front zum Einsatz kamen.                                                                                   Daneben ist David Gilmours melodisches, Blues-beeinflusstes Gitarrenspiel charakteristisch für das Album. Zugleich                                                                                   prägen aber immer noch einige surreale und bizarre Momente das Album. Besonders auffallend sind die gesprochenen                                                                                   Passagen des Albums, die sogleich das Intro Speak To Me bestimmen. Diese Klangcollage beginnt mit dem Pochen                                                                                   eines Herzschlags. Nach einer Idee des Toningenieurs Alan Parsons erhielten die beiden Singleauskopplungen Time                                                                                        und Money mit geloopten Sequenzen von mehreren synchron schellenden Weckern beziehungsweise dem Klingeln                                                                                   einer Registrierkasse jeweils ein ungewöhnliches Intro. Money ist bis auf den Gitarrensolo-Mittelteil, der im 4/4-Takt                                                                                   gespielt wird, im Rockmusik-untypischen 7/4-Takt gehalten. Das Plattencover wurde von George Hardie vom Hipgnosis-                                                                                   Designstudio entwickelt. Die Covergestaltung stammt von Storm Thorgerson.  Sie zeigt vor schwarzem Hintergrund die Brechung eines weißen Lichtstrahls an einem Prisma, der sich dadurch in die Spektralfarben auffächert. Trotz des großen kommerziellen Erfolgs waren viele Kritiker zunächst unzufrieden mit der perfekt produzierten, aber im Vergleich zu den Vorgängeralben wenig avantgardistischen und eingängigen Musik des Albums. Im Laufe der Zeit änderte sich dies; das Album gilt heute längst auch unter Kritikern als Meilenstein. Das Fachblatt Rolling Stone wählte das Album auf Platz 1 der 50 besten Progressive-Rock-Alben aller Zeiten
Beilage Postkarte
The Dark Side of the Moon - Remastered 1994 The Dark Side of the Moon - Remastered 1994
The Dark Side of the Moon - Remastered 1994
The Dark Side of the Moon - SACD Edition The Dark Side of the Moon - SACD Edition
The Dark Side of the Moon - SACD Edition
Beilage Postkarte
MY PINK FLOYD COLLECTION
PINK FLOYD - A SAUCERFUL OF SECRETS
©   2014 - 2017  -  www.comfortably-numb.de