Titel 01. 5 A.M. (Gilmour) - 3:04 min 02. Rattle That Lock (Samson, Gilmour, Boumendil) - 4:55 min 03. Faces Of Stone (Gilmour) - 5:32 min 04. A Boat Lies Waiting (Samson, Gilmour) - 4:34 min 05. Dancing Right In Front Of Me (Gilmour) - 6:11 min 06. In Any Tongue (Samson, Gilmour) - 6:46 min 07. Beauty (Gilmour) - 4:28 min 08. The Girl In The Yellow Dress - (Samson, Gilmour) - 5:25 min 09. Today (Samson, Gilmour) - 5:55 min 10.  And Then... (Gilmour) - 4:27 min

Schon vor Ankündigung des Albums The Endless River war durchgesickert, dass es ein weiteres

Soloalbum von David Gilmour geben würde. Die von David Crosby und Graham Nash selbst im

November 2013 angekündigten Gastbeiträge wurden in den Medien später zeitweilig dem Pink Floyd

Album zugeordnet. Aufnahmen für beide Alben fanden zum Teil parallel statt, beteiligte Musiker sowie

auch das Produktionsteam überschneiden sich weitgehend. Dadurch war es möglich, die Produktion von

The Endless River sehr lange vor der Öffentlichkeit zu verbergen.

Rattle that Lock - Studio
Rattle that Lock                                                                          DAVID GILMOUR - In Any Tongue
David Gilmour - Gitarre, Gesang, Bass, Keyboards Steve DiStanislao - Schlagzeug, Gesang Phil Manzanera -  Keyboards, Gitarre Guy Pratt - Bass Colin Stetson - Saxofon Produktion David Gilmour, Phil Manzanera Studio Medina Studio, Hove -  Astoria Studio, Middlesex Abbey Road Studios - AIR Studios, London 2014 bis 2015 Veröffentlicht: 18.09.2015
MEINE SAMMLUNG
Rattle that Lock - Deluxe Edition
Rattle that Lock - Promo

Der Titel und Inhalt des Albums wurden erstmals am 6. Juni 2015 näher erläutert, als David Gilmour und seine Frau Polly Samson auf dem Borris House Festival of

Writing and Ideas in Irland auftraten. Samson verglich das dem Album unterliegende Thema mit der lateinischen Phrase carpe diem. In diesem Zusammenhang

sei auch der Titel des Albums zu verstehen. Bei einem späteren Termin fügte Samson noch hinzu, dass sie sich beim Schreiben einzelner Songtexte von Paradise

Lost habe inspirieren lassen.

In einem Video zu Rattle That Lock erklärt Gilmour, wie er auf die Melodie des Songs gekommen ist: Bei Ansagen auf französischen Bahnhöfen wird ein kurzer Jingle eingespielt, der aus einer kleinen Tonfolge besteht. Diese Tonfolge fand Gilmour so interessant, dass er es mit seinem iPhone auf dem Bahnhof von Aix-en-Provence aufnahm und als Grundlage für das Stück verwendete.
MY PINK FLOYD COLLECTION
PINK FLOYD - A SAUCERFUL OF SECRETS
©   2014 - 2017  -  www.comfortably-numb.de